Wieder-Eröffnung der Praxis

Wieder-Eröffnung der Praxis

3. Mai 2020 4 Von susanne

Morgen ist es nun soweit:
Morgen feiere ich die Wieder-Eröffnung der Praxis für Ganzheitsmedizin.

Ich wechsle also wieder den Stuhl am Schreibtisch und ich freue mich so darauf.
Bis vor einigen Wochen hätte ich es mir nicht vorstellen können und hab mich ganz und gar nicht, danach gefühlt. Jedoch war ich in den letzten Wochen des Öfteren in der Praxis zum Aufräumen und Saubermachen und ich hatte mit einemal wieder große Lust, hier tätig zu werden.

Angepasst an meine Situation und Gesundheitszustand fange ich zunächst langsam an und bin nur 2 halbe Tage in der Praxis. Ab 4. Mai empfängt meine Praxis und mein Herz wieder Menschen, um hilfreich zu sein in Krankheit und Krisensituation.

Neubeginn

Ich möchte die Erfahrungen der letzten beiden Jahre nicht missen.
Viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen sind dazu gekommen und die Gewissheit wurde bestärkt:

Die wichtigste Arznei für den Menschen ist der Mensch.
Der höchste Grad von Arznei ist die Liebe. (Paracelsus)

Die (überwundene) Krebserkrankung hat mich stark, demütig und furchtlos gemacht.
Stark – um für das  eigene LEBEN und das meiner Patienten einzustehen.
Demütig – mit tiefem Respekt vor aller LEBENdigkeit
Furchtlos – dem LEBEN vertrauend

Mein Praxisschwerpunkt: 💕Heart based medicine💕
Behandlungsschwerpunkt: ☯️Chinesische Medizin☯️ (Akupunktur und Kräuter)

Mein Angebot richtet sich an die Menschen, die sich im Dschungel von Krankheit, Angst und unzähligen Therapien verloren haben. Ich biete an:

“Der Patient ist wichtiger als seine Krankheit.” (einSatz aus einem meiner ersten Akupunkturkurse…)

Was bedeutet dies?

Dass ich zunächst mit dem Menschen mir gegenüber eine vertrauensvolle und respektvolle Beziehung gestalten möchte. Einen Raum schaffen möchte, wo alles gesagt werden kann und darf.
Heilung ist immer ein geschenk für alle Beteiligten und kann nicht GEMACHT werden.

Jedoch kann ich den Heilungsweg mit den mir zur Verfügung stehenden Therapieverfahren gut unterstützen. Nicht zu vergessen: Entspannung ist (auch) Medizin.

Mit der chinesischen Medizin habe ich ein ganzheitliches Konzept (Fünf Elemente, Yin-Yang) zur Verfügung, das es mir erlaubt, die Gesamtheit und Komplexität von Beschwerden, Befindlichkeiten, Schmerzen und Konflikten in ein Disharmoniemuster zu sortieren. Daraus lassen sich Empfehlungen für die Therapie und Lebensweise ableiten.

 

Natürlich bin ich erst mal neugierig, wie mir so der Praxisalltag gelingen wird, ob mir meine Verdauung nicht einen Strich durch die Rechnung macht und ob mir noch alle Akupunkturpunkte einfallen. 🙂

Wer hätte das gedacht?

Wiedereröffnung der Praxis

Ich lange nicht…
Das LEBEN ist überraschend.