Kategorie: Tagebuch

Tumorfatigue: Wieder aufladen!

Schon lange habt ihr nichts gehört von mir. Ist es ein Symptom oder Folge? Oder vielleicht auch ein gutes Zeichen, dass es nichts zu berichten gibt… Diesmal ist es wohl eher ein Zeichen dieser Zeit: Erschöpfung, Ausgebranntsein, Schwäche, Tumorfatigue DESHALB Endlich Strand, endlich Kühlungsborn, endlich Sonne, endlich Meer, endlich Ruhe. Es ist die heilsamste Zeit…

Von susanne 29. April 2021 3

Eine Entscheidung treffen

Habe gerade meinen letzten Artikel aus dem Januar gelesen. Klingt ja irgendwie nicht sehr ausgeglichen und stabil. Anfang Februar hatte ich dann stundenweise wieder in der Praxis angefangen und es fiel mir schwer, mich zu motivieren. Den Februar wollte ich dafür nutzen, um herauszufinden, ob mich meine Praxistätigkeit weiter nährt oder schwächt. Die Arbeit mit…

Von susanne 29. März 2021 0

Corona und Krebs

Eigentlich würde ich lieber andere Titel für meine Beiträge wählen, jedoch werden sie dann mit den Suchmaschinen nicht gefunden. „Corona und Krebs“ ist eine häufigen Suche in der aktuellen Zeit für Krebspatienten. Ich könnte meinen Blog jetzt auch einstellen. Ich war gerade vor 2 Tagen zum Kontroll-MRT und es ist wiederum alles in Ordnung.  Hab…

Von susanne 5. Juli 2020 5

Reha und Nachsorge beim Rektumkarzinom

22.02.2021, 3.30 Uhr Es ist halb vier nachts, stockfinstere Nacht in Kühlungsborn. Der Sturm pfeift mit 7-8 Windstärken durch die Wanten, die Fallen schlagen am Mast (nicht an meinem) und der Südwestwind bringt lautes Plätschern der Wellen am Heck. Was ist eigentlich die Steigerung von Plätschern? Zwischendurch legt der Wind ganz kurze Pausen ein, (es…

Von susanne 22. Januar 2021 2

Die schönsten drei Monate meines Lebens

Heute ist es genau 3 Monate her, dass ich die Diagnose Rektumkarzinom bekam! 31.05.2018 Und ich kann sagen, es waren die mit am lebendigsten, schönsten, sonnigsten drei Monate meines Lebens! Und der heutige Tag ist ein lebendiges Beispiel dafür! 06.30 Uhr Aufstehen und 40 Minuten Qigong, Frühstück, Hugo ausschlafen lassen und dann ab zum Regionalbus…

Von susanne 31. August 2018 2

Ein Jahr neigt sich dem Ende zu

Ein Jahr neigt sich dem Ende zu. DIESES Jahr neigt sich dem Ende zu. Eine gute Nachricht vorneweg: Es war ein krebsfreies Jahr! Das erfüllt mich mit Freude. Gerade gestern fragte mich eine Journalistin, ob ich denn öfters doch an den Satz denke: „Was wäre, wenn…?“. Und ehrlicherweise muss ich natürlich sagen, dass es diese…

Von susanne 31. Dezember 2020 1

REHA: Rückzug- Erholung-Heilung-Auftanken

Hallo Ihr Lieben, es ist der 4. Advent und ich hoffe, Ihr könnt diesen Tag im Kreis von Familienmitgliedern oder Freunden ruhig und besinnlich begehen. Wir nähern uns dem dunkelsten Punkt des Jahres und ich empfinde ihn in diesem Jahr als besonders dunkel. Kann sein, dass ich depressive Züge angenommen habe. Ich bin erschöpft und…

Von susanne 20. Dezember 2020 2

Froh zu sein bedarf es wenig

Ich danke für den gegenwärtigen Moment. Ich danke für mein ganzes Leben, das in diesem einzigen Moment zusammenfällt. Im gegenwärtiges Moment sind alle Augenblicke enthalten.  Ich lasse los. Jetzt.   Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König. Mittwoch, 21.08.2019 Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie froh ich gerade bin,…

Von susanne 27. August 2019 0